Marktanzeiger-News 24/2002
ISSN 1610-3599
Hamburg, den 19.12.2002/ Ausgabe Nr. 148
-
Sehr geehrte Damen und Herren,
hallo, lieber Leser, $subst('Recip.nameemail'), Sie erhalten heute wieder wunschgemäß den 14-täglichen und kostenlosen  "Marktanzeiger-News". Wir versenden die heutige Ausgabe an ca. 200.000 Leser. Als Abonnent oder Kunde nehmen Sie weiterhin an der Monats-Verlosung von Gewinnen im Wert von 2.500 Euro teil. Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: jetzt abmelden.
Wir danken für Ihr Vertrauen!
-
                                                          < Anzeige - der Wochentipp >
Probenwelt.de
Nur 1 x Anmelden für 600 Warenproben und Gutscheine. 
Schon ab 3,96 EUR/Monat erhalten Sie jeden Monat die TOP50-Warenproben wie z.B. CD's, Zigarren, Bücher, Gutscheine, Babynahrung, Tampons,  Hundefutter, Strumpfhosen, Parfüm, Büro Accessoires, 
edle Shampoos und vieles vieles mehr...
Exklusiv für Marktanzeiger-Abonnenten:
Jetzt 5 Euro Rabatt abholen!
-
Aktualitäten zu den Themen: Internet, Telekommunikation und eCommerce
 
 1.  Geschenke auf den letzten Drücker
 2.  IT-Branche erholt sich langsam
 3.  Neues i-mode-Handy von E-Plus
 4.  Rechner zu Kunstwerken
 5.  Bundesregierung hilft Telekom bei Schuldenabbau
 6.  Seiten gegen den chronischen Geldmangel
 7.  Neues Urteil zu 0190-Nummern 
 8.  Aus für CD-Münzkopierer
 9.  Online-Shopping wird immer beliebter
10.  Die Regulierungsbehörde meldet Zufriedenheit
11.  Anonymität für Online-Händler bleibt bestehen
12.  Google bietet neue Dienste an
13.  Multimedia-Add-on von Microsoft
14.  Öffentliche W-Lan Zugänge
15.  Letzte Meldungen
=====================================
-
1. Geschenke auf den letzten Drücker
Für alle, die noch nicht wissen was sie dem einen oder anderen Liebsten unter den Tannenbaum legen sollen, hier ein paar Tipps. Spiele für den PC oder die Spielkonsole erfreuen auch dieses Jahr sicher wieder viele kleine und große Jungs und Mädels.
Weit vorneweg steht klar zur Zeit: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von  < http://www.electronicarts.com > . Erhältlich für PC, PS-One and Two, X-Box, Gamecube oder Gameboy. Auch wenn es so klingt, das Spiel ist nicht nur für Kinder geeignet.
Mit dem Kinostart einher kommt natürlich auch " Der Herr der Ringe - Die zwei Türme " in die Läden. Ein echtes Action-Spiel, aber für eingefleischte Fans ein absolutes Muss. Auch dieses Spiel ist von Electronic Arts. Unter
< http://www.herrderringe/filme.de > gibt es mehr über die Filme zu sehen und lesen.
Fans von Spielen wie " Anno 1602 " freuen sich über das neue "Anno 1503". Ein schönes Spiel für Strategen und Kaufleute. Leider gibt es das Spiel nur für den Windows- PC < http://www.sunflower.de >.
Wer mal was Neues ausprobieren möchte, für den dürfte " Gothic 2 " ein Erlebnis werden. Hier schaut man nicht von oben herunter, sondern ist mitten drinnen zwischen Drachen und anderen Fabelwesen. Das Spiel gehört zu den Spielen  " mit Auszeichnung ". Auch dieses Spiel gibt es nur für den PC. Mehr unter < http://www.jowood.com >.
Ein Spiel, das zur Zeit leider nur für den Nintendo Gamecube
< http://www.nintendo.com > erhältlich ist, das " Starfox Adventures ". Hier handelt es sich auch wieder um ein Action-Spiel. Das Spiel erfordert Geschick und Reaktionsvermögen und versetzt nicht nur kleine, sondern auch große Spieler in Erstaunen.
Ein Spiel für alle Freunde von "Nicht-Ballerspielen" erscheint zwar erst im Januar, aber auch ein Gutschein kann Vorfreude bescheren . " Sim-City 4 "  < http://www.thesims.com > ist das neue Städtebauspiel für alle Sim-Fans.
Wer im wahren Leben noch nicht genug hat von Karriere- und Beziehungsgeschichten, entscheidet sich für " Die Sims" für die PS 2  < http://www.playstation.com >.
Für alle Fußball-Fans bietet sich das Spiel "FIFA Football 2003" an. Aber hier wird man ebenfalls auf Gutscheine zurückgreifen müssen, das Spiel ist sehr gefragt und soll nur noch mit Glück zu finden sein. Auch dieses Spiel ist für alle Systeme erhältlich, außer für den Apple -PC. Unter dem Link < http://www.fifa2003.com > erfährt man mehr über das Spiel.
MaHe
-
2. IT-Branche erholt sich langsam
Leichtes Aufatmen in der Computer- und Telekommunikationsbranche. 54 Prozent der betroffenen Unternehmen rechnen mit einer Umsatzsteigerung im kommenden Jahr und 28 Prozent hoffen zumindest, dass die Erlöse stabil bleiben. Ein echtes Ende der momentanen Krise sei allerdings erst 2004 in Sicht. Das gab der Branchenverband BITKOM < http://www.bitkom.de > jetzt in seiner jüngsten Veröffentlichung bekannt. Das erste Mal mussten die erfolgsverwöhnten Firmen in diesem Jahr sinkende Umsätze akzeptieren. Für nächstes Jahr wird nur eine leichte Steigerung von 0,4 Prozent erwartet. Die besten Aussichten bestehen laut BITKOM vor allem für Internet- und Mobilfunkdienste.
Etwas beunruhigt äußerte sich der Verband über den fehlenden Nachwuchs in der Branche. Die Zahl der Studienanfänger in Informatik-Studiengängen sinkt, dabei benötigen die Unternehmen dringend qualifizierte Fachkräfte. Jede siebte Firma findet nicht den IT-Experten, den sie benötigt.
Der Verband BITKOM ist zuständig für rund 700.000 Beschäftigte aus den Bereichen Telekommunikation, Informationswirtschaft und neue Medien.
Siju
-
3. Neues i-mode-Handy von E-Plus
Noch rechtzeitig vor Weihnachten bringt der Mobilfunkanbieter E-Plus < http://www.e-plus.de > noch ein neues i-mode-Handy auf den Markt, das NEC n22i. Das Gerät wurde speziell für den europäischen Markt entworfen. Es wiegt nur 110 Gramm, besitzt eine im Gehäuse integrierte Antenne und ein zweites Display, auf dem Ladezustand, Uhrzeit, Anrufe und eingegangene SMS oder i-mode-Mails angezeigt werden. Die Standby-Zeit soll 240 Stunden betragen, die maximale Sprechzeit 200 Minuten. Das Klapp-Handy verfügt außerdem über ein 4096-Farben-Display. Wer bei E-Plus einen Vertrag mit 24-monatiger Laufzeit abschließt, bekommt das nagelneue Handy für 99 Euro. Der japanische Hersteller NEC < http://www.neceurope.com > hatte bereits mit dem NEC n21i das erste i-mode-Handy hierzulande herausgebracht, dann folgte das Toshiba TS21i < http://www.toshiba.com > . Damit hat der Kunde nun also die Auswahl zwischen drei verschiedenen i-mode-Modellen.
siju
-
                                                              < Produktanzeige >
Sie wollen auch exklusiv und erfolgreich werben??
Best-Click-Mail !!!
- Wir bieten Ihnen "Stand-Alone-Werbung" mit hohem Responsefaktor
- Auflage nach Ihren Wünschen: 200.000 oder 2.000.000 eMail-Empfänger
- Deutschland, Österreich und Schweiz
Mailto:werbung@marktanzeiger.de
-
4. Rechner zu Kunstwerken
Es gibt kreative Menschen auf diesem Planeten denen sind die handelsüblichen PC- Gehäuse entschieden zu langweilig. Weil man ja das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden kann, kommen solche Menschen auf die tollsten Ideen. Wie zum Beispiel Marc Pardow aus Hannover. Er hat seinen Rechner kurzerhand in einem Bierkasten eingebaut und hat nun zwei Dinge gleichzeitig griffbereit. Mit Hilfe moderner Technik, in Form eines Kühlaggregats, verhindert er, dass beides zu warm werden könnte. "Casemodding" auf gut Deutsch "Gehäuse-Umbau" heißt diese Kunstform aus Amerika, die hier schnell viele begeisterte Anhänger gefunden hat.
Nicht immer ist nur Kreativität Anlass für die Verwandlung, manchmal ist es einfach eine Kostenfrage. Schraubt man aber sich einen Rechner selbst zusammen, steigen die Kosten rasch an, doch dann muß an den unwichtigeren Systemteilen gespart werden... warum sollte das nicht das Gehäuse sein???
Natürlich gibt es auch für dieses Thema eine Plattform im Netz, wie z.B. < http://www.casemodder.ngz-network.de > und sollten  Sie an diesem Thema interessiert sein, dort finden Sie weitere Links, Fotos von umgebauten Rechnern, Anregungen für die eigene Kreativität und vieles mehr.
Mahe
-
5. Bundesregierung hilft Telekom bei Schuldenabbau
Was da wohl auf uns zukommen könnte! Die Bundesregierung < http://www.bundesregierung.de > will es der Deutschen Telekom < http://www.dtag.de > leichter machen, die Telefongebühren zu erhöhen, so zu lesen in der letzten Ausgabe des Focus < http://www.focus.de >.
Ein Sondergutachten der Monopolkommission < http://www.monopolkommission.de > hatte eine stärkere Preisregulierung für die Telekom gefordert. Das Bundeskabinett wird das Gutachten laut Focus nun  voraussichtlich zurückweisen. Schon einmal hatte die Kommission Ende 2001 die Monopolstellung der Telekom auf den Telekommunikationsmärkten beklagt. Im Sommer 2002 legte sie dann ihr 14. Hauptgutachten vor. Hier wurden von der Kommission dauerhafte Wettbewerbsmängel in den Märkten für Telekommunikation, Post, Bahn, Gas und Energiewirtschaft bemängelt. Mehr staatliche Einflussnahme sollte den Wettbewerb in diesen netzgebundenen Branchen fördern, so hieß es. Für die Bundesregierung, so ein Sprecher, sei die Festlegung von Endkundenpreisen nur noch "letztes Mittel", der Bund wolle eine Abschaffung "überflüssiger Regulierungen".- Naja, die Worte höre ich wohl....
siju
-
6. Seiten gegen den chronischen Geldmangel
Für Besitzer von Geldbeuteln, die an chronischer Leere leiden oder solche die ihre Euros hüten wie den Goldschatz von Fort Knox und alle anderen ist es keine Zeitverschwendung sich die nachfolgend vorgestellten Seiten mal etwas genauer anzusehen. In Zeiten des "Teuros" und gerade jetzt vor Weihnachten aber auch für die Zeit danach, bieten diese reichlich Tipps zum Sparen.
Eine dieser Seiten ist z.B. < http://www.geizkragen.de >. Hier findet der Ratsuchende viele Links und Ideen. Ebenfalls empfehlenswerte Seiten sind  < http://www.kostenlos.de > und < http://www.Ohne-Moos-Nix-Los.de >.
Sicher gibt es noch mehr Seiten dieser Art im Netz. Vielleicht findet man dort auch die eine oder andere Idee, was man seinen Liebsten sonst noch alles schenken könnte, ohne den Geldbeutel all zu arg zu strapazieren.
MaHe
-
                                                             < Produktanzeige >
Keine Kreditkarte??
Kreditkarte für jedermann, keine Schufa-/ Auskunft oder -Eintrag !  (Deutschland) 
Keine KSV (Österreich), keine Beitreibungsauskunft oder ZEK (Schweiz) 
Keine Bankauskünfte! Ohne Bonitätsprüfung ! Ohne Einkommensnachweis ! 
Keine Ablehnung ! Erhältlich für jeden ! Weltweit gültig !
Inkl. PIN, Online-Zugriff-Code und einem Kartenkonto,
ohne Lieferzeit, sofort verfügbar und sofort einsetzbar. 
Infos erhalten Sie: robab@web.de
-
7. Neues Urteil zu 0190-Nummern
Ein erfreuliches Urteil fällte Ende vergangener Woche das Oberlandesgericht Hamm < http://www.olg-hamm.nrw.de >: Ab sofort sind alle Netzbetreiber verpflichtet, Verbindungen zu 0190-Servicenummern nach einer Stunde zu unterbrechen.
Ausschlaggebend war ein Fall im Januar 2000, in dem ein Kunde unglaubliche 6.560 Euro für eine Verbindung zu einer 0190-Nummer an seinen Netzbetreiber zahlen sollte. Der Kunde hatte die Verbindung versehentlich nicht korrekt beendet und kam so letztendlich auf eine Verbindungsdauer von 68 Stunden.
Das OLG entschied nun, dass er für eine volle Stunde zahlen muss, immerhin noch 111 Euro. Der Richter bezog sich in seinem Urteil auf eine "Nebenpflicht" aus dem Telefonvertrag, wonach der Netzbetreiber nach einer Stunde die Verbindung automatisch hätte abschalten müssen. Das Gericht erklärte weiterhin: es entspreche dem redlichen Geschäftsverkehr, wenn der Netzbetreiber Schutzvorkehrungen ergreife, um unbeabsichtigte Kosten für den Kunden soweit wie möglich zu vermeiden. Diese Anweisung der "Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation" < http://www.regtp.de > existiert bereits seit März 2000.
Siju
-
8. Aus für CD-Münzkopierer
Erst Anfang des Jahres hatte der australische Hardware Hersteller Multi Tech < http://www.multitech.com > einen Münz-Kopierer für Daten-, Spiele- und Audio-CDs angeboten. Es war fraglich ob sie den Markt außerhalb von Australien erobern würden, da die Geräte relativ teuer angeboten wurden. Das Münchner Landgericht < http://www.landgerichtmuenchen/presse.de > hat nun allem ein Ende bereitet, in dem es eine Osnabrücker Firma verurteilt hat solche Geräte in Deutschland nicht mehr aufzustellen.( AZ. 7 O 18271/02).

Geklagt hatte ein Münchner Musikverlag. Das Gericht bestätigte eine einstweilige Verfügung gegen den Betreiber der Automaten. Der Richter meinte, dass der bloße Hinweis, mit dem Kopieren könnten möglicherweise Urheberrechte verletzt werden, nicht ausreiche. Da der Aufsteller sich das Brennen bezahlen lasse, würde er obendrein ebenfalls gegen die Urheberrechte verstoßen. Zulässig sei nach diesem Urteil nur die private Aufstellung und Nutzung solcher Automaten. Zudem müsse der Hinweis angebracht sein, dass die entgeltliche Nutzung durch Dritte nicht gestattet sei.
MaHe
-
9. Online-Shopping wird immer beliebter
Allensbach, das bekannte Institut für Demoskopie < http://www.ifd-allensbach > hat herausgefunden, dass über 15 Millionen Deutsche einen Teil ihrer Einkäufe mittlerweile übers Internet erledigen, das entspricht fast einem Drittel aller Bundesbürger. Letztes Jahr waren es noch zwei Millionen weniger. Auffällig ist, dass die Männer immer noch die Nase vorn haben. Beim Online-Shopping  stellen die männlichen Surfer weit über die Hälfte der Kundschaft.
Ermittelt wurde auch das geschlechtsspezifische Einkaufsverhalten, hier gibt es keine großen Überraschungen: Männer bevorzugen beim Onlinekauf: Artikel der Unterhaltungselektronik sowie Hardware und Kraftfahrzeuge - Frauen hingegen Kosmetikprodukte, Kleidung und Schuhe.
Siju
-
                                                               < Produktanzeige >
Geschenkt: Siemens C45 mit Vertrag für 0,- Euro!
- 24 Monate keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz,
- keine Anschaffungskosten für das Handy,
- versandkostenfreie Lieferung,
- einmalige Anschlussgebühr nur 24,95 Euro,
- Keine weiteren Kosten! Für unfassbare 0,- Euro
! > Angebot jetzt sichern - gilt nur solange Vorrat reicht < !
-
10. Die Regulierungsbehörde meldet Zufriedenheit
Der Chef der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Matthias Kurth, < http://www.regtp.de > ist im Großen und Ganzen zufrieden mit der Entwicklung auf dem deutschen Telefonmarkt. Die Preise für Ferngespräche wären deutlich gefallen und mit der Öffnung des Ortsnetzes für sogenannte Billiganbieter im nächsten Jahr werden auch hier die Preise fallen. Er bestreitet auch den Vorwurf der Telekom gegenüber auf Kuschelkurs zu gehen. Er würde die Telekom nicht bevorzugt behandeln. Die Mitnahme der Handynummern bei Anbieterwechsel soll auch relativ reibungslos und kostengünstig laufen. Wie im letzten Jahr gibt es mit 62 Millionen Mobilfunkanschlüssen und etwa 51 Millionen Festnetzanschlüssen eine zufriedenstellende Weiterentwicklung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt.
Das Bundeswirtschaftsministerium < http://wwwbmwi.de > bemängelt dagegen, dass es im Festnetz noch weiterhin Regulierungsbedarf gebe. Dort gäbe es im Vergleich mit dem Mobilfunknetz noch keine echten  Wettbewerbsstrukturen. Auch rechnet man dort in den nächsten Jahren nicht mit einem weiteren schnellen Anstieg der Anschlüsse. Der Markt wäre aber gut ausgelastet.
MaHe
-
11. Anonymität für Online-Händler bleibt bestehen
Gewerbliche Händler dürfen bei Internetauktionen weiterhin unter einem Pseudonym ihre Ware anbieten, so ein Urteil des Landgerichts Osnabrück < http.//www.landgericht-osnabrück.niedersachsen.de >. Die Schutzgemeinschaft der Verbraucher in Deutschland < http://www.sgvd.de > hatte einen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen einen Autohändler gestellt, der bei der Internetauktion seine Eigenschaft als Händler verschwieg. Die Schutzgemeinschaft hatte sich darauf berufen, dass bei Kleinanzeigen-Werbung die Gewerbsmäßigkeit der Tätigkeit genannt werden muss.
Die Kammer begründete ihr Urteil damit, nicht die Identität des Anbieters sei bei Internetauktionen von ausschlaggebender Bedeutung, sondern der günstige Preis. Der fehlende Händlerverweis sei somit weder schädlich noch irreführend. Dem Nutzer müsse ohnehin klar sein, dass in der Regel immer auch Angebote von gewerblichen Händlern unter den Anzeigen seien. Bei sehr hochwertigen Gebrauchsartikeln oder bei Neuware werde sogar vom Nutzer erwartet, dass auch Gewerbliche ihre Ware im Netz anbieten.
siju
-
12. Google bietet neue Dienste an
Mit drei neuen Angeboten startet Google < http://www.google.com > ins neue Jahr.
Mit "Froogle" < http://www.froogle.com > geht eine reine Produktsuchmaschine an den Start. Man kann entweder in einem Katalog blättern oder gezielt nach einem bestimmten Hersteller oder Produkt suchen. Leider sind zur Zeit nur amerikanische Anbieter dabei. Zudem bietet Froogle noch keine zentrale Einkaufsstelle an. Bestellt werden kann nur direkt über Hersteller oder Händler. Ansonsten funktioniert Froogle wie das gewohnte Google.
Mit "Google-Viewer" < http://labs.google.com  > wird das Suchergebnis mit einer individuell einstellbaren Diashow bebildert. Der Service ist gut und schön anzuschauen. Die Bedienung läuft wie bei dem normalen Google.
Bei dem dritten neuen Angebot den "Google Webquotes" < http://labs.google.com > handelt es sich um ein Auswahlprogramm mit kommentierten Websites. Man bekommt nicht mehr alle Websites vorgestellt, die zu dem Stichwort gefunden wurden, sondern kann sich mit einer eigens nach Benutzerbedürfnissen eingestellten Zahl von Einschätzungen die Seiten raussuchen, die wichtig oder richtig sind. Bei der sonstigen Zahl an Treffern mit mehreren Seiten wird das sicher eine Erleichterung darstellen.
Da beide letzteren Dienste sich noch im Entwicklungsstadium befinden, hat Google ein Diskussionsforum eingerichtet unter < http://groups.google.com >. Außerdem bietet sich für Fragen etc. die e-Mail-Adresse labs+webquotews@google.com an.
MaHe
-
                                                            < Produktanzeige >
Das Paket Formel 1 Challenge enthält alles grundsätzlich Notwendige für ein echtes 
Wettrennen in der Formel 1. 
Neben je einem Formel 1 Fahrzeug des Typs 
F und JP liefert das Paket 5 Doppelgeraden, 
1 Anschlußschiene, je 2 Kurven 1/45 ° und 1/90°, 
4 Steilkurven 1/45° sowie 2 Geschwindigkeitsregler, 
1 Transformator und 1 Stützensatz. 
Das Aufbaumaß beträgt 185 x 91 cm und die Fahrbahnlänge beträgt 4,06 m!!

 http://www.playfactory.net 


-klick drauf-
-
13. Multimedia-Add-on von Microsoft
Am 7. Januar bringt Microsoft < http://www.microsoft.com > sein Plus-Paket für Windows XP auf den Markt. Für großes Interesse dürfte vor allem die zusätzliche "Plus Digital Media Edition" sorgen. Das Multimedia-Programm beinhaltet Foto-Slightshows, diverse visuelle Effekte und sogar ein interaktives Gästebuch. Es können zur Musik passende visuelle Effekte sowie Informationen zum Interpreten angezeigt werden, auch eine Weckfunktion ist vorhanden. Mit der "Plus Photo Story" lassen sich Diashows aus digitalen Bildern mit Kommentaren, Hintergrund-Musik und Animationen erstellen. Der "Plus Dancer" verwandelt den Bildschirm in eine virtuelle Tanzfläche und mit Hilfe des "Plus Analog Recorder" können alte Schallplatten- und Cassettenaufnahmen von kleinen Fehlern, wie z.B. Kratzern, befreit werden. Ähnliche Software, die bisher nur von anderen Herstellern angeboten wurde, wird damit überflüssig, das Programm arbeitet ausschließlich unter Windows XP.
Mehr Informationen dazu unter < http://www.microsoft.com/windows/plus >
siju
-
14. Öffentliche W-Lan Zugänge
Die deutsche Bundesbahn und T-Mobile haben mit der Einrichtung von öffentlichen Wireless-Lan-Zugängen begonnen. Mit rail& mail startet die Bundesbahn < http://www.bahn.de > mit Unterstützung von ISIS Arcor < http://www.isis.de > ihr Programm in den DB- Lounges im Kölner und im Frankfurter/ Main Hauptbahnhof sowie am Flughafen Frankfurt/ Main. Im neuen Jahr sollen bundesweit alle DB-Lounges bestückt werden. Die minutengenaue Abrechnung erfolgt über ein Prepaid-Voucher und kostet pro Stunde 5,50 Euro. Neben dem Internetzugang haben die Nutzer die Möglichkeit die lounge-eigenen HP-Notebooks < http://www.h.com > sowie "W-Lan-fähige" PDAs von Sharp < http://www.sharp.com > kostenlos zu nutzen. Für die Nutzung eigener Geräte ohne W-Lan-Karte kann man solche von Cisco < http://www.cisco.com > ausleihen. Zudem bietet die Bundesbahn einen eigenen kostenfreien Dienst an, in dem man unter anderem das Reiseportal der Bahn AG, Informationen aus dem Handelsblatt < http://www.newsamabend.com > und < http://www.handelsblatt.com > findet.
Für die Zukunft sind weitere Services geplant. Auch T-Mobile < http://www.tmobile.de > startet durch, die ersten Hot-Spots sind in Betrieb. Zu finden am Flughafen Münster/ Osnabrück < http://www.fmo.de > und in den Hotels der Ramada-Treff-Gruppe < http://www.ramadahotels.de >, zunächst aber nur in Bremen, Hannover, und Köln. Geplant sind aber weitere Standorte in Großstädten wie Hamburg, München und Berlin, an Flughäfen und großen Hotelketten. Zugang erhält man bei T-Mobile per SMS, abgerechnet wird per Rechnung oder Kreditkarte. Die Angebote richten sich nach der Zeitvorgabe durch den Nutzer und kosten 7,95 Euro bis 24,95 Euro.
MaHe
-
15. Letzte Meldungen
a. Sony übertrifft sich selbst
Sony < http://www.sony.com > bringt im neuen Jahr ein Bandlaufwerk auf den Markt das die 1-TByte-Grenze überschreitet. Das Super Advanced Intelligent Tape (S-AIT) bietet im unkomprimierten Zustand Platz für 500 GByte, mit Kompression steigt er auf 1,3-TByte an, die Übertragungsrate liegt bei 32 MBytes (unkomprimiert). Das Laufwerk kommt im 5,25-Zoll-Gehäuse und kostet in der Stand-Alone-Version ca. 10.000 Euros.
MaHe
-
b. MMS werden anbieterübergreifend möglich
Noch vor Weihnachten wollen die drei Mobilfunkanbieter: T-Mobile < http://www.tmobile.de >, Vodafone < http://www.vodafone.de > und O2 < http://www.o2online.de > ein Versenden von Fotos von Handy zu Handy netzübergreifend möglich machen. Die Tatsache, dass es bislang nur innerhalb eines Netz möglich war, hatte den Absatz der multimedialen Handys doch sehr gebremst.
Mahe
-
c. Wieder Betrug unter 0190 Nummer
Die Polizei warnt mal wieder vor einer miesen Betrugsnummer unter der altbekannten 0190 Vorwahl. Diesmal verschickt eine, angeblich in Österreich ansässige Firma Gewinnbenachrichtigungen, mit der Aufforderung weitere Infos unter der 0190 Vorwahl abzurufen. Die Anrufer werden dann mit unsinnigen Fragen hingehalten oder in der Warteschleife geparkt. Da schon ein Schaden in Millionenhöhe, laut Auskunft der Polizei, entstanden ist, rät diese solche Gewinnmeldungen zu ignorieren.
MaHe
-
                                                                 < Produktanzeige >
Effektiv und preiswert im Internet werben??
> Marktanzeiger-News <
Schon für 199 Euro
erreichen Sie ca. 200.000 Leser.
Sie möchten auch preiswert und erfolgreich werben ??
Auftragsvordruck (PDF)
-
======================================
Gewinnen Sie....
3-tägige-Städtereisen für zwei Personen, Digitale Kameras, DVD-Player, Handys, DVD-ROMs oder Jahreslose der Aktion Mensch.
... jeden Monat neu,.. spielen wir eine Runde des Marktanzeiger-Gewinnspiels
... sind auch Sie einer der 15 Gewinner vom Vormonat ??? Die Gewinner sind auf dem "Glücksportal" < http://www.Meine-Einkaufswelt.de/gluecksportal.html > nachzulesen. Die Gewinner des letzten Monats müssen spätestens bis zum 15. des Folgemonats den Gewinn bei uns abfordern, wer seinen Gewinn nicht innerhalb dieser 30 Tage bei uns per eMail anmeldet, hat dennoch verloren.
Wenn diese E-Mail von einem Freund an Sie weitergeleitet wurde und Sie den Marktanzeiger-News, sowie die Verbraucherinfos auch gerne regelmäßig erhalten möchten, abonnieren Sie hier.
========================================
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Das Team vom Marktanzeiger-News distanziert sich hiermit ausdrücklich von Inhalten der hier aufgeführten oder verlinkten Webseiten und wenn Sie Anregungen oder Kritik los werden möchten?? - Wir freuen uns auf Ihr eMail!
___________________________________________

                 IMPRESSUM
__________________________________

TDG-Germany GmbH i.G., Gf. Beate Tilly, Bernstorffstr. 151, D-22767 Hamburg
Handelsregister Hamburg: A 91586, Copyright ©1997 TDG-Germany
Kontakt: Tel: +49 (0)40 432 512 7- 0, Fax: +49 (0)40 432 512 799,
http://www.tdg-germany.de - mailto:info@tdg-germany.de
_____________________________________________

Wenn Sie sich abmelden möchten, senden Sie uns bitte eine leere Mail. Da die Mail-Reader untereinander leicht differieren und eventuell der Link bei Ihnen nicht funktionieren könnte, senden Sie uns bitte Ihren Löschungswunsch direkt zu: leere Mail  mailto:unsubscribe@marktanzeiger.de?subject=Bitte in die Robinson-Liste eintragen.
__________________________________________________________
Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr!!
Mit freundlichen Grüßen, Ihre TDG-Germany